Ode an den Sommer:

Die Sonne geht auf und flutet den Tag.
Die Nacht, die dem Tag unterlag,
weicht und lässt die vielen Farben leuchtend schimmern
und hier und da im Schatten flimmern.

Die Natur erscheint in vollem Glanz:
Die Tiere feiern ihren Tanz.
Die Pflanzen atmen ein und aus.
Alles Leben lebt nun auf.

Die Tiere erwachen und erheben sich,
als der Feuerball am Himmel weiter in die Mitte wich.
Die Pflanzen öffnen ihre Blätter
für das kommende Sonnenwetter.

Ein kleiner Regenschauer zwischendurch erfreut
sowohl Pflanze als auch Tier, es stört sie keinen Deut.
Sie atmen ein, die frische Luft,
und genießen den neu erweckten Duft.

Im Winde sich die Ähren wiegen.
Im warmen Wind die Samen fliegen.
Immer mehr schöne, neue Pflanzen sprießen
auf den großen, weiten, bunten Wiesen.

Die Tiere tollen verspielt umher,
sie genießen das sonnige Wetter sehr.
Die Blumen öffnen ihr Gesicht,
zugewendet dem blondem Licht.

Die Natur erscheint in vollem Glanz:
Die Tiere feiern ihren Tanz.
Die Pflanzen atmen ein und aus.
Alles Leben lebt nun auf.